Das Gedeihen anderer Kinder

fängt mit Ihnen an, weil jedes Programm, das Sie buchen, ein Kind in Not unterstützt.

Interplast Germany e.V.

Interplast leistet medizinische Versorgung und operiert ehrenamtlich viele Menschen weltweit - hauptsächlich Kinder.

Einsatz für das Gedeihen unserer Mitmenschen - weltweit!

Alle unsere Bemühungen wären nur halb getan, wenn wir ohne einfühlsame Teilnahme gegen die Not um uns her blieben. Ich bin sehr glücklich, hier Ihnen eines der Charity-Projekte vorstellen zu dürfen, die ich sehr gerne unterstütze: Interplast Germany e.V.

Interplast Germany e.V.

Interplast Germany e.V. – Sektion Schopfheim/Freiburg ist ein gemeinnütziger Verein für kostenlose Plastische Chirurgie in Entwicklungsländern. Er wurde nach dem amerikanischen Vorbild durch Prof. Lemperle in Frankfurt gegründet und wird rein ehrenamtlich von seinen Mitgliedern getragen. Wesentliches Rückgrat sind die einzelnen Sektionen. Bei den Interplast-Operationsteams handelt es sich um erfahrene Plastische Chirurgen, Anästhesisten und OP-Schwestern, die ihren Urlaub zur Verfügung stellen und unentgeltlich in Entwicklungsländern operieren. Der Rest, sowie die Kosten für Transport und Unterkunft der Teams, werden aus Spenden finanziert. Ein Interplast-Einsatz dauert ca. 2-3 Wochen, im Schnitt werden etwa 100 Operationen durchgeführt. Jahresberichte, Einsatzberichte Mitgliedsanträge sind zu finden auf der Vereinshomepage:

www.interplast-freiburg.de

Unsere Ärzte in vollem Einsatz in Burkina Faso - Frühjahr 2017

Aus den knapp hundert Konsultationen erwuchsen 42 eigene Operationen und zahlreiche, die assistiert wurden. In der Mehrzahl verbrennungsbedingte Kontrakturen an den Armen und Gesicht, aber neben den obligatorischen Lippenspalten auch odontogene Zysten oder ein über 1 kg großer Phylloidestumor einer Frischentbundenen. Immer wieder galt es den Hb zu beachten, denn die allgegenwärtige Sichelzellanaemie und Parasitosen lösten Standard Ausgangs-Hbs von unter 7 mg% aus. Einen zweistelligen HB auch als AusgangsHb haben wir nicht gesehen. Hier hat sich das neu angeschaffte Schnelltestgerät bewährt. HIV-Tests waren praeoperativ Standard, die Inzidenz blieb aber unter 20% und war ein Ausschlusskriterium. Beim Besuch einer lokalen Krankenstation überraschten uns gut geführte Statistiken. Hier war Malaria mit maximal 65 Neuerkrankungen pro Woche führend. Letztes Jahr Meningitisausbruch im November und wohl auch eine Gelbfieberepidemie.

(Auszug aus dem Einsatzbericht Leo / Burkina Faso, 03. 2017)

Lesen Sie hier den kompletten Bericht bei Interplast

Möchten Sie das Gedeihen Ihrer Mitmenschen durch medizinische Versorgung fördern?

Unterstützen Sie die hervorragende Arbeit von Interplast Germany. Direkt von Mensch zu Mensch! Bei Fragen zu Veranstaltungen oder dem Verein an sich können Sie sich direkt an Dr. Schwarz +49 (0) 761 – 388 00-83 wenden oder eine Mail an [email protected] schreiben.

Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.